Eine Zentralklinik schreibt massive Verluste

Über das  AGAPLESION Ev.Klinikum Schaum­burg  haben wir auch auf dieser Seite schon mehrfach berichtet :    Denn in den Diskus­sio­nen um die Zukun­ft der Kranken­häuser in unser­er Region wird diese Zen­tralk­linik immer wieder als Vor­bild und Vorzeigeob­jekt  herange­zo­gen. Aktuell wer­den aus dem Schaum­burg­er Land hohe Ver­luste im ersten Betrieb­s­jahr gemeldet : das Defiz­it in 2018, dem ersten Betrieb­s­jahr nach der Eröff­nung, beträgt 12 Mio €.Weit­er­lesen

Zukunftsperspektiven für die Norder UEK?

Ein erfreulich­es Beken­nt­nis zur Zukun­ft der mul­ti­modalen Schmerzs­ta­tion an der UEK  in Nor­den gab Geschäfts­führerin Astrid Gesang in der let­zten Woche ab. Der Fördervere­in nimmt dazu Stel­lung.

Der Fördervere­in der UEK am Stan­dort Nor­den begrüßt das Beken­nt­nis der Geschäfts­führung der Trägerge­sellschaft zur mul­ti­modalen Schmerzs­ta­tion am Stan­dort Nor­den. Es ist wichtig, dass die Trägerge­sellschaft nicht immer nur von ein­er Zen­tralk­linik in Georgsheil rede, son­dern die für die Patien­ten wichti­gen  medi­zinis­chen Ange­bote und die guten Leis­tun­gen der Klinikmi­tar­beit­er an den  beste­hen­den Stan­dorten  in Aurich, Emden und Nor­den  angemessen fördert und sichert.… Weiterlesen