Analysen

In dieser Rubrik veröf­fentlichen wir the­men­be­zo­gene Analy­sen zu wesentlichen Eck­punk­ten der sta­tionären Gesund­heitsver­sorgung am UEK-Stan­dort Nor­den. Über den Menupunkt “Analy­sen” auf der Ein­gangs­seite oder über die nach­fol­gen­den Links gelan­gen Sie zu den Themenblöcken .

Regionale Gesund­heit­szen­tren (RGZ)

Abge­se­hen davon, daß in Nor­den auch ein halbes Jahr nach dem angekündigten “Beginn der Umwand­lung” des Kranken­haus­es in ein “RGZ” von einem trans­par­enten, nachvol­lziehbaren Konzept, noch nicht ein­mal von klar umris­se­nen Plä­nen keine Rede sein kann : Was hat es mit diesen — als “neue Ver­sorgungs­form” angekündigten Ein­rich­tun­gen auf sich? Was sollen, was kön­nen sie leis­ten ? Welche Ergeb­nisse sind zu RGZ als “ambu­lant-sta­tionärem Ver­sorgungsange­bot” bish­er bekannt?

Der Mod­el­lver­such StatAMed

Als “wesentlich­er Bestandteil” des Leis­tungsspek­trums eines zukün­fti­gen RGZ Nor­den wird seit­ens der Trägerge­sellschaft das Mod­ell­pro­jekt „Statamed“ vorgestellt.  Ab 1.4.2024 soll es auch im zukün­fti­gen RGZ Nor­den starten. Was ist StatAMed, worum geht es bei diesem Mod­ell­pro­jekt — und was kann es für Nor­den bedeuten?

Kommentare sind geschlossen.